Beiträge

Wir wünschen Euch Allen eine schöne Weihnachten, einen guten Rutsch ins Neue Jahr, viel Erfolg und das Ihr gesund bleibt.
FC Polizei-Basel

Bild könnte enthalten: Text

FC Polizei Basel a.

10. Meisterschaftsspiel gegen FF Brüglingen Basel 3:2 (1:2)
(Sonntag, 29. Oktober 2017, 13:00 Uhr, Sportplatz Rheinacker)

...

Ein hart erkämpfter Sieg und drei weitere Punkte im Abstiegskampf

So erfolgreich starteten wir schon lange nicht mehr in ein Meisterschaftsspiel: Bereits in der 3. Minute gingen wir auf dem Rheinacker in Führung. Nach einem tollen Dop-pelpass mit Roger Niederhauser erzielte Surin Phoomvijit dank seiner formidablen Schusstechnik das Führungstor.

Mit dem FF Brüglingen Basel trafen wir auf einen Gegner, der kompromisslos in die Zweikämpfe stieg und je länger das Spiel dauerte, immer nickliger agierte. Der Schiedsrichter legte sein Augenmerk darauf, dass die Einwürfe genau am richtigen Ort ausgeführt wurden und ja nicht einen Meter zu weit vorne. Auch glaubte er des öfteren Fouleinwürfe gesehen zu haben. Dafür liess er viel zu viele Fouls durchgehen, was letztendlich zur Hektik neben und auf dem Platz führte und unser Spiel benachteiligte.

So entwickelte sich ein Kick and Rush auf einem Fussball(rhein)acker mit jeweils weiten Abstössen der beiden Torhüter. Und solche Torhüterabstösse des Brüglinger-Goalies wurden uns zum Verhängnis. Bereits in der 12. Minute stand es nach einer kuriosen Situation im Anschluss an einem Auskick 1:1 und in der 33. Minute führte ein missglückter Kopfball von uns zur Vorlage für die 2:1 Führung des Gegners.

Doch wir liessen uns nicht unterkriegen. Wir wussten, dass wir auf dem Rheinacker – vor bald 1 ½ Jahren gegen die US Bottecchia Basel und auch nach einem Rückstand - die allerersten drei Punkte in der 4. Liga geholt haben. Und siehe da: Zwei wuchtige Kopfballtore von Samuel Gerber in der 58. und 78. Minute liessen uns wieder in Füh-rung gehen. Und diese Führung liessen wir uns trotz sicherlich 5 Nachspielminuten nicht mehr nehmen.

Ein erkämpfter, aber auch ein verdienter Sieg bringt uns drei weitere Punkte im Ab-stiegskampf und die Zuversicht zurück, dass wir im Frühjahr den Klassenerhalt schaffen können.

FC Polizei Basel: Kaan Kaplan; Benedikt Gerber, Jan Boschung, Ramon Müller, Sven Grgic; Samuel Gerber: Dennis Dumartheray, Surin Phoomvijit, Roy Dumartheray; Erich Bernet, Roger Niederhauser. Ersatz: Anh Tuan Thai, Elhan Haliti, Neven Kova-cic, Berat Abazi, Thesar Tahirsylaj, Selcuk Arabaci.

Christoph Dumartheray, Trainer

Mehr anzeigen
Beiträge

FC Polizei Basel

4. Liga a
9. Meisterschaftsspiel gegen FC Bosna Basel 5:4 (3:1)
(Sonntag, 22. Oktober 2017, 11:00 Uhr, Sportanlagen St. Jakob)

...

Endlich ein Sieg und drei Punkte im Abstiegskampf

Mit dem FC Bosna Basel erwartete uns ein starker Gegner, welcher aktuell in der Tabelle auf dem 4. Platz steht und bisher in keinem Meisterschaftsspiel mehr als 2 Tore kassierte. Dies verunsicherte uns aber keineswegs, vielmehr waren wir moti-viert und auch selbstbewusst genug, zeigen zu wollen, dass wir auch gegen ein sol-ches Team bestehen können.

Wir konnten dann aber gegenüber den «Bosniern» nicht nur Paroli bieten. Nein, wir zeigten von Beginn der Partie an eine derart gute spielerische und kämpferische Leistung, dass wir nach 30 Minuten – kaum zu glauben – mit 3:0 in Führung lagen. Die ersten beiden Tore erzielte unser Topscorer Roger Niederhauser, das erste auf einen schönen und präzisen Assist von Roy Dumartheray, der in der Folge leider verletzt ausschied. Das 3. Tor war eine feine Einzelleistung von Sven Grgic: Nach einem Doppelpass traf er unhaltbar in die rechte hohe Torecke.

Leider mussten wir noch vor der Pause dem Gegner das 3:1 zugestehen und in der 55. Minute gar den Anschlusstreffer zum 3:2. Als Jan Boschung mit einem direkt verwandelten Freistoss in der 62. Minute aus ca. 20 Metern den Torhüter zum 4:2 düpierte und Samuel Gerber in der 68. Minute mit einer wunderschönen Direktab-nahme gar das 5:2 erzielte, durften wir von 3 Punkten träumen.

Doch dann wurde das Spiel turbulent und spektakulär: Als ein «Bosnier» - wohl aus knapper Offsideposition heraus - allein auf unseren Torhüter Gian Luca Iaiza zulau-fen konnte, rettete uns Gian Luca Iaiza vor einem weiteren Gegentreffer. Doch der Schiedsrichter taxierte die Intervention unseres Goalies als rotwürdige Notbremse. Es kam Anh Tuan Thai als Ersatztorhüter zum Einsatz und eine seiner Interventio-nen an der Behindlinie führte zu einem Penalty, den er mit einem tigerhaften Reflex aber parieren konnte. Leider agierte er in der Folge zweimal sehr unglücklich, so dass der Gegner bis in der 85. Minuten auf 5:4 herankam.

So schickte der Trainer den «Presi» ins Tor und ersetzte den Penalty parierenden Unglücksraben. Mit Kampfgeist aber auch mit taktisch gutem Verhalten überstanden wir danach die restliche Spielzeit als auch die lange Nachspielzeit von fast 5 Minu-ten unbeschadet. Ein verdienter Sieg und drei Punkte wurden Tatsache und wir alle waren überglücklich. Woran lag es ? Wir haben einfach wieder einmal wirklich mit Leidenschaft gespielt. Und alle anderen Gründe verraten wir nicht.

FC Polizei Basel: Gian Luca Iaiza; Benedikt Gerber, Jan Boschung, Ramon Müller, Sven Grgic; Samuel Gerber; Erich Bernet, Dennis Dumartheray, Surin Phoomvijit, Roy Dumartheray; Roger Niederhauser. Ersatz: Anh Tuan Thai, Elhan Haliti, Thesar Tahirsylaj, Jean-Claude Steiner.

Mehr anzeigen

7. Meisterschaftsspiel gegen FC Schwarz-Weiss a 0:5 (0:3)
(Sonntag, 1. Oktober 2017, 11:00 Uhr, Sportanlagen St. Jakob)

Trotz einer ansprechenden Leistung eine weitere Niederlage

...

Der FC Schwarz-Weiss a begann die Partie äusserst druckvoll, und zwar so druckvoll, dass wird es in den ersten 10 Minuten zweimal einfach nicht schafften, den Ball aus unserer Gefahrenzone heraus zu spedieren. So erzielten die «Zebras», welche in ganz orangen Auswärts-Tenues antraten, bereits in der 4. Minute das 0:1 und erhöhten in der 9. Minute gar auf 0:2.

Wir liessen uns dadurch allerdings nicht zu stark beeindrucken. Doch war bald einmal klar, dass der Gegner einfach stärker war als wir, obwohl es am Einsatzwillen von unserer Seite keineswegs fehlte. Wir hatten Mühe Zweikämpfe zu gewinnen. Auch hätten wir vermehrt versuchen müssen, mit einfachen und möglichst präzisen Pässen mehr Ballbesitz zu haben.

Das Team des FC Schwarz-Weiss erarbeitete sich nach der Doppelführung weitere Chancen und erzielte in der 24. Minute das 0:3. Für unser Team kam wiederum Berat Abazi noch vor der Pause zu einer sehr guten Torchance. Leider flog das Leder nicht ins Tor, sondern knapp über das Tor

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich ein ähnliches Bild wie in der 1. Halbzeit. Währenddem die Jungs vom Bachgraben immer wieder zu Torchancen kamen, gelang es uns nur noch selten zu Torabschlüssen zu kommen. Aber wir zeigten Moral und gaben nie auf, so dass der Gegner «nur» noch zwei weitere Tore erzielen konnte. In der 49. Minute das 0:4 und in der 73. Minute das 0:5.

Fazit: Gegen diesen Gegner haben schon andere Teams verloren und viele Tore hinnehmen müssen, wie bspw. die Mannschaft aus «Schwellheim», welche mit einer 17:1 Packung nach Hause geschickt wurde. Mit einer Leistung, wie wir sie gegen den FC Schwarz-Weiss a gezeigt haben, sollten wir gegen direkte Konkurrenten im Abstiegskampf gewinnen können.

FC Polizei Basel: Kaan Kaplan; Selcuk Arabaci, Samuel Gerber, Jan Boschung, Ramon Müller, Berat Abazi, Elhan Haliti, Surin Phoomvijit, Roy Dumartheray; Neven Kovacic, Eric Bernet. Ersatz: Sven Grgic, Gian Luca Iaiza, Thesar Tahirsylaj, Benedikt Gerber, Van Vinh Hoang.

Christoph Dumartheray, Coach

Mehr anzeigen

4. Meisterschaftsspiel 4.Liga b
FC Polizei Basel - FC Rheinfelden 1:10 (1:2)
Sonntag 9.9.2017

Mit wiederum nur einem Ersatzspieler mussten wir gegen den FC Rheinfelden antreten, welcher mit einer fast vollständigen Mannschaft von 17 Spielen anreiste. Zu Beginn des Spiels konnten wir noch einigermassen mithalten, obwohl der Gegner klar Feldüberlegen war. ...
Auf den zwischenzeitlichen Rückstand von konnten wir noch reagieren durch ein Tor von Flo zum 1:1. In der Folge hatte der FC Rheinfelden mehr und vor allem auch die besseren Chancen herausgespielt. Wir mussten in der ersten Halbzeit nur ein weiteres Tor zum 1:2 hinnehmen, da Luca im Tor einige schwierige Bälle zu halten vermochte.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde es für uns zunehmend schwieriger, da der FC Rheinfelden immer wieder frische Spieler brachte und so das Tempo hochhalten konnte. Von der 50. Minute bis in die 60.Minute mussten wir 3 weitere Gegentreffer zum Zwischenstand von 1:5 hinnehmen. Dem hohen Tempo des FC Rheinfelden mussten wir Tribut zollen. Mit abnehmenden Kräften sowie auch abnehmender Motivation konnte der Gegner bis zum Schlusspfiff noch 5! Weitere Tore erzielen.
Ein Match zum Abhaken, könnte man denken. Doch vielen Spielen wurde klar, dass wir mit nur einem Training pro Woche weitere solcher Niederlagen einfahren werden. Ein weiteres Training pro Woche und auch eine erhöhte Trainings- und Matchpräsenz ist zwingend nötig, um den Umschwung zu schaf-fen. Das nächste Spiel gegen den FC Türkgücü, ein Gegner der tabellenmässig in Reichweite liegen sollte, wird wegweisend sein, ob wir im Abstiegskampf annehmen wollen oder jetzt schon resignieren.

Dominic Müller, Trainer

Mehr anzeigen

FC Polizei Basel

5. Meisterschaftsspiel gegen NK Alkar 1:10 (0:3)
(Sonntag, 10. September 2017, 11:00 Uhr, Sportanlagen St. Jakob)

...

Bereits die 2. Kanterniederlage in der Vorrunde

Da noch immer zahlreiche Spieler unseres Teams verletzt und weitere Spieler abwe-send sind oder auf den Spielerpass warten, wussten wir, dass das Heimspiel gegen NK Alkar keine leichte Aufgabe werden würde.

Allerdings konnten wie in den ersten 30 Minuten gut mithalten. Das Team des NK Alkar hatte zwar etwas mehr Torchancen. Doch auch wir hätten mit etwas Glück in Führung gehen können. Kaum war die 1. halbe Stunden abgelaufen, konnten dann aber die Kroaten mit einem Distanzschuss in Führung gehen.

Zu jenem Zeitpunkt hatten wir bereits unseren Toptorschützen Roger Niederhauser eine Pause geben müssen, weil er nach einem Rencontre mit einem Gegner wieder seine Schulterverletzung aus dem Allschwil-Spiel spürte. Für ihn stürmte unser Goalie Gain Luca Iaiza.

Nach dem Rückstand suchten wir gleich den Ausgleich, was uns auch fast gelang: Ein Schuss von Roy Dumartheray konnte der sehr gute Goalie der NK Alkar in der 39. Minute nur dank einer tollen Parade zu einem Corner abwehren. Der NK Alkar nutzte es bis zur Pause indessen dann gnadenlos aus, dass wir unser Glück zu stark in der in der Offensive suchten und erzielte zwei weitere Tore zum Pausenstand von 0:3.

Nach der Pause wollten wir Tore erzielen. Leider traf Jan Boschung in der 57. Minute nur den Pfosten. Wir vernachlässigten wohl zu stark die Defensive, wobei der Vertei-digung kein Vorwurf gemacht werden kann, die stark spielte und oft alleine gelassen wurde. NK Alkar erzielte Tor um Tor. Zum Glück konnte Selcuk Arabaci in der 73. Minute zumindest noch den Ehrentreffer erzielen. Am Schluss stand es 1:10. Eine zweite bittere Kanterniederlage wurde zur Tatsache und muss nun verarbeitet werden.

FC Polizei Basel: Gian Luca Iaiza; Ramon Müller, Eric Bernet, Sven Grgic; Samuel Gerber, Elhan Haliti, Jan Boschung, Francesco Ciringione, Roy Dumartheray; Roger Niederhauser, Selcuk Arabaci. Ersatz: Anh Tuan Thai, Christoph Dumartheray.

Christoph Dumartheray, Trainer

Mehr anzeigen

Werte Mitglieder

Am Sonntag, 10. September finden im Joggeli die Heimspiele unserer beiden Aktivmannschaften und am Montag, 11. September dasjenige unseren Senioren 50+ statt. Es wäre toll, wenn Ihr den Weg ins Joggeli findet und die Mannschaften unterstützt.

Geht es doch bei beiden Mannschaften darum, wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg zu holen und bei den Senioren 50+ den ersten Saisonsieg einzufahren

...

Hier noch die Daten:

Sonntag, 10.09.2017

4. Liga FC Polizei a vs NK Alkar, Spielbeginn: 1100h, Sportanlage St. Jakob

4. Liga FC Polizei b vs FC Rheinfelden, Spielbeginn: 1300h, Sportanlage St. Jakob

Montag, 11.09.2017

Sen. 50+ vs ASC Sparta Helvetic, Spielbeginn 2015h, Sportanlage St. Jakob.

Ich freue mich, möglichst viele FC Polizei Mitglieder und Fans bei den Spielen zu begrüssen.

Hopp FC Polizei

Euer Präsident

Jean-Claude Steiner

Mehr anzeigen

Zusammenfassung der ersten drei Meisterschaftsspielen FC Polizei Basel 4.Liga b

FC Kaiseraugst vs 4. Liga b 1:1 (1:0) vom 16.08.2017

Wir starteten in die 4.Liga Meisterschaft der Gruppe 2 auswärts gegen den FC Kaiseraugst, einen Gegner den wir schon aus der Meisterschaft 2015/2016 kannten. Der FC Kaiseraugst startet wie erwartet spielstark und hatte die Partie in der ersten Halbzeit vollkommen im Griff. Mit aufopferungsvollem Kampf war es uns dennoch möglich, die meisten ihre...

Weiterlesen

FC Polizei Basel 4. Liga a

4. Meisterschaftsspiel gegen AS Timau 0:1 (0:1)
(Samstag, 3. September 2017, 17:00 Uhr, Sportplatz Rankhof)

...

Drei Treffer an die Torumrandung, aber kein Torerfolg

Nur dank vier Spielern des Teams von Dominic Müller (Silvestar Babic, David Hänggi, Yves Märki, Luca Leuenberger) hatten wir überhaupt genügend Spieler und konnten zum Auswärtsspiel gegen die AS Timau auf dem Rankhof antreten und mussten nicht forfait erklären. Zahlreiche Spieler unseres Teams sind leider verletzt, andere waren abwesend. Zwei weitere Spieler warten sehnlichst auf ihren Spieler-pass. Dies sind die Freuden und vor allem die Leiden eines 4.-Liga-Trainers.

Wir waren vom Beginn der Partie an gegenüber dem Team der AS Timau durchaus ebenbürtig. So hatten wir bereits in der 2. Minute eine sehr gute Torchance: Elhan Haliti traf mit seinem Kopfball aber leider nur den Pfosten. Die AS Timau kam kaum zu Chancen. Unsere neu aus Eric Bernet und Ramon Müller formierte Innen-verteidigung zeigte über 90 Minuten eine hervorragende Leistung. So liessen sie insbesondere den Topscorer der AS Timau nie zur Entfaltung kommen.

Dennoch gerieten wir bereits in der 15. Minute in Rückstand. Wir waren nicht in der Lage ein Durchspiel der «Italiener» auf deren rechten Angriffsseite zu verhindern und ein gemäss transfermarkt.ch dem Kader der 2. Liga interregional Mannschaft der AS Timau angehörender Spieler erzielte das Führungstor für den Gegner.

Wir liessen uns vom frühen Rückstand nicht beeindrucken und versuchten alles um den Ausgleich erzielen zu können. Leider landeten in der 36. Minute gleich zwei unserer Abschlussversuche an der Torumrandung: Zunächst traf Luca Leuenberger die Torlatte, nur Sekunden später landete auch noch der Weitschuss von Sven Grgic am Aluminium.

Nach dem Pausentee kam bereits zum zweiten Mal in dieser Saison unser Sponsor Franco Ciringione zum Einsatz (er war unser einziger Ersatzspieler) und zeigte, was er mit seinen 43 Jahren dank seiner Technik und seinem Spielverständnis noch im-mer zu leisten vermag. Auch dank ihm kamen wir zu einigen Chancen. Doch ein Tor wollte uns einfach nicht gelingen. Und auf der anderen Seite hatte auch der AS Timau einige und teilweise sehr gute Chancen das Score zu erhöhen. Bei einer die-ser Chancen rettete Ramon Müller für den geschlagenen Torhüter gar auf der Torli-nie.

Fazit: Positiv ist der Kampfgeist der Mannschaft zu loben, die nie aufgegeben und eine sehr ansprechende Leistung gezeigt hat. Mit etwas mehr Wettkampfglück wäre ein Unentschieden und ein Punktgewinn möglich gewesen. Wir dürfen uns durch die schwierige Situation, in der wir wegen den Verletzungen und Abwesenheiten zu Zeit stecken, nicht unterkriegen lassen.

FC Polizei Basel: Anh Tuan Thai, Silvestar Babic, Ramon Müller, Eric Bernet, Sven Grgic; Elhan Haliti, David Hänggi, Yves Märki, Berat Abazi, Roy Dumartheray, Luca Leuenberger, Ersatz: Francesco Ciringione.

Christoph Dumartheray, Trainer

Mehr anzeigen

Hallo Zämme
Wär Zyyt und Luscht het, isch härzlig Wilkomme.
Freu mi uff Eure bsuech

Eure Präsi

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

3. Meisterschaftsspiel 4.Liga a gegen FC Allschwil 1:2 (0:1)
(Sonntag, 27. August 2017, 11:00 Uhr, Sportanlagen St. Jakob)

Keine Punkte aus dem Heimspiel gegen den FC Allschwil

...

Der FC Allschwil begann druckvoll die Partie und wir hatten Mühe ins Spiel zu fin-den. Prompt in der Phase ab Mitte der 1. Halbzeit, wo wir besser ins Spiel fanden, ge-lang dem FC Allschwil in der 32. Minute das 1:0. Einer ihrer Mittelfeldspieler konnte einen hohen Querpass, welcher als Seitenwechsel gedacht war, mit einem Direktschuss im Tor unterbringen. Der FC Allschwil entpuppte sich an diesem Sonntagmorgen als kämpferisch eingestellte Mannschaft mit einigen technisch und spielerisch durchaus guten Spielern.

Schon bald nach dem Seitenwechsel gelang uns der Ausgleich. Nach mehreren flach gespielten Pässen traf Roy Dumartheray in der 50. Minute zum 1:1 Zwischenstand. Dies wäre das Rezept für weitere Tore gewesen. Doch der FC Allschwil bäumte sich nach dem Ausgleich auf und mit viel Glück gerieten wir zunächst nicht in Rückstand: Zweimal rettete uns die Torumrandung vor einem Gegentor. Doch in der 75. Minute kam dann doch die Führung der Allschwiler zustande: Nach einem Eckball trafen sie mit dem Kopf zum 2:1.

Danach versuchten wir alles um den Ausgleich zu erzielen, aber letztendlich erfolglos, so dass wir im zweiten Heimspiel keine Punkte erzielen konnten. Aber es gibt auch Positives zu berichten: So konnte erstmals nach langer Zeit unser Mannschafts-Sponsor, Franco Ciringione, Jahrgang 1974, wieder mittun, und zwar mit einem Einsatz von fast 60 Minuten und einer sehr ansprechenden Leistung. Eine gute Leistung zeigte auch unser «Presi» Jean-Claude Steiner, Jahrgang 1966, als er in der 2. Halbzeit als Innenverteidiger zum Einsatz kam. Und Kevin Van Vinh, Jahrgang 1974, welcher gelernter Torhüter ist, gelang kurz vor Schluss fast noch ein Kopfballtor.

Aber es ist klar: Fussball ist ein Sport, bei welchem letztendlich nur das Resultat und die erzielten Punkte zählen. Es ist deshalb zu hoffen, dass möglichst bald wieder über positive Resultate und Punkte berichtet werden kann.

FC Polizei Basel: Gian Luca Iaiza, Ramon Müller, Jan Boschung, Kaan Kaplan, Sven Grgic; Berat Abazi, Samuel Gerber, Elhan Haliti, Roy Dumartheray, Roger Nieder-hauser, Eric Bernet, Ersatz: Anh Tuan Thai, Jean-Claude Steiner, Francesco Ciringio-ne, Van Vinh Hoang.

Christoph Dumartheray, Trainer

Mehr anzeigen

Cup-Spiel vs SV Transmontanos Basel 1:4 n.V. (1:1) (0:1)
(Donnerstag, 24. August 2017, 20:00 Uhr, Stadion Rankhof)

Trotz Ausscheiden erneut eine Superleistung in der 2. Runde des Basler Cup

...Weiterlesen

FC Polizei Basel 4. Liga a

2. Meisterschaftsspiel gegen BCO Alemannia Basel a 0:10 (0:5)
(Sonntag, 20. August 2017, Sportplatz Hörnli)

...

Kanterniederlage gegen den Absteiger aus der 3. Liga

Wir wussten, dass es gegen den Absteiger aus der 3. Liga ein schweres Spiel wer-den würde. Und das Spiel begann dann zu allem Unglück mit einem Tiefschlag: Be-reits in der ersten Spielminute liessen wir uns durch einen gut ausgetragenen Angriff des Gegners zum 0:1 übertölpeln.

Die 1. Mannschaft der BCO Alemannia Basel war von Beginn weg das bessere Team. Wir kamen weder mit dem Gegner noch dem sehr breiten Hörnli-Fussballfeld zu Recht. Der Gegner schlug mit guter Laufarbeit ein Tempo an, dem wir nicht ge-wachsen waren und den Unterschied ausmachte. Auch viel Zweikämpfer verloren wir und unsere Pässe landeten zu oft beim Gegner. Als uns dann in der Verteidigung auch noch individuelle Fehler unterliefen, stand es nach etwas mehr als 30 Minuten bereits 0:3 und unsere Moral war auf dem Tiefpunkt angelangt.

Dies nutzte der Gegner noch vor der Pause (44. und 46. Minute) für zwei weitere Tore aus. Das Spielgeschehen in der zweiten Hälfte ist schnell erzählt: Wir kamen zwar besser ins Spiel, aber wir kassierten trotzdem noch fünf weitere ärgerliche und unnötige Tore (56., 61., 64, 81. und 85. Minute).

Den Tiefschlag dieser Kanterniederlage müssen wir so schnell wie möglich wegste-cken, neue Energie und Zuversicht tanken und am nächsten Wochenende eine posi-tive Reaktion zeigen.

FC Polizei Basel: Anh Tuan Thai, Samuel Gerber, Jan Boschung, Kaan Kaplan, Sven Grgic; Dennis Dumartheray; Roy Dumartheray, Eric Bernet, Elhan Haliti, Be-rat Abazi, Roger Niederhauser, Ersatz: Neven Kovacic, Dominic Müller, Van Vinh Hoang.

Christoph Dumartheray, Trainer

Mehr anzeigen

FC Polizei Basel 4. Liga a

1. Meisterschaftsspiel gegen FC Amicitia Riehen 6:3 (2:1)
(Sonntag, 13. August 2017)

...

Ein Sieg zum Meisterschaftsbeginn

Nach drei siegreichen Vorbereitungsspielen starteten wir mit viel Selbstvertrauen in unsere zweite 4. Liga-Saison. Da wir vom Verband von der Gruppe 3 in die Gruppe 5 umgeteilt worden sind, kannten wir unseren Gegner nicht bzw. hatten noch nie gegen den FC Amicitia Riehen gespielt. Das Spiel begann bestens: Bereits in der 4. Minute konnten wir durch unseren Top-Scorer Roger Niederhauser in Führung ge-hen. Die ersten 15 Minuten hatten wir denn auch das Spiel im Griff und standen dem 2:0 sehr nahe.

Je länger indessen das Spiel dauerte, umso besser kam der Gegner ins Spiel. Das Team von Amicitia zeigte viel Einsatz und Laufbereitschaft und hatte gute spielerischen Ansätze, zumal Spieler mit 3. Liga-Erfahrung eingesetzt wurden. Wir kamen unter Druck. Unser Torhüter Anh Tuan Thai konnte verschiedene gute Chancen der Gegner verhindern, bis er in der 37. Minute dann doch bezwungen wurde.

Wir zeigten auf den Ausgleich hin eine gute Reaktion: Roger Niederhauser traf bereits drei Minuten nach dem Ausgleich ein zweites Mal und wir konnten mit einer 2:1 Führung in die Pause gehen. In der 49. Minute erhöhte Roy Dumartheray gar auf 3:1. Doch diesen Zweitore-Vorsprung verspielten wir etwas zu leicht. Zunächst leis-teten wir uns in der 55. Minute ein Eigentor und in der 65. Minuten setzte sich ein Amicitia-Spieler auf der linken Angriffseite durch und es stand 3:3.

Als sich bereits eine Punkteteilung abzuzeichnen begann, zeigten wir unsere Offen-sivqualitäten, wobei wir sicherlich davon profitieren konnten, dass die Amicitianer unbedingt den Siegtreffer wollten und aus diesem Grund die Verteidigung vernach-lässigten und wohl etwas zu offensiv agierten. Nach einem sauber heraus gespielten und dem dritten Tor von Roger Niederhauser stand es plötzlich 4:3 und nach einem Energieanfall und einem Solo von Dennis Dumartheray durch die gegnerische Verteidigung gar 5:3. Der Sieg war in Griffnähe. Und Sven Grgic krönte seine gute Leistung mit dem 6:3 in der Nachspielzeit.

Es ist toll mit einem Sieg und drei Punkten in die Saison zu starten. Dies gibt Moral für die kommenden Spiele.

FC Polizei Basel: Anh Tuan Thai, Neven Kovacic, Jan Boschung, Kaan Kaplan, Sven Grgic; Berat Abazi, Samuel Gerber, Dennis Dumartheray, Markus Kling, Roy Dumartheray, Roger Niederhauser, Ersatz: Elhan Haliti, Thesar Tahirsylaj.

Christoph Dumartheray, Trainer

Mehr anzeigen

FC Polizei Basel 4. Liga a+b

1. Runde
Cup-Spiel vs AS Timau Basel 7:3 n.V. (2:2) (2:0)
(Dienstag, 8. August 2017, Sportzentrum Pfaffenholz)

...Weiterlesen
FC Polizei hat 2 neue Fotos hinzugefügt — fantastisch.

Yes, mir händs gschafft 😀😀 Nacher super Saison, hämmer hüt unseri Ärnti iigfahre. Uuffstiieggg!!!!!
4. Liga, mir chömme

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Sportler und im Freien
Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Sportler und im Freien